Skip to content

Fallstudie Dehoga

Wie wir die DEHOGA dabei unterstützt haben, die Interessen klassifizierter Betriebe zu wahren und die Markenrechte zu schützen

AdobeStock_142948912 (1)

Ausgangslage

Am 20. Juli 2016 warf das ZDF die Frage auf „Können Sterne lügen?“ und lieferte seine Antwort gleich dazu: Von 1.000 in deutschen Großstädten überprüften Hotels hätten 251 mit abgelaufenen oder selbst verliehenen Sternen geworben. Es tat sich gleichsam ein schwarzes Loch am Firmament auf.

Der Deutsche Hotelklassifizierung stand vor der Herausforderung Gegenmaßnahmen einzuleiten und den Vorwürfen akribisch nachzugehen.

Dehoga Logo

Zielsetzung der Zusammenarbeit

  • Die Interessen klassifizierter Betriebe zu wahren
  • Die Markenrechte zu schützen

Resultate

  • Regelmäßiges Screenen aller Homepages deutscher Hotels automatisiert und gerichtsfest im Hinblick auf unberechtigte Sternewerbung im Text, in Meta-Tags oder auf Bildern
  • Bei unserer Vollerhebung stellt die Dehoga heute in etwa 3 Prozent der Fälle – und nicht wie vom ZDF seinerzeit ermittelt in 25 Prozent der Fälle – wettbewerbsrechtliche Verstöße fest
Anzahl gescreenter Hotel-Homepages Quote unrechtmäßiger Sternewerbung
Oktober 2016 19.428 5,50%
April 2017 24.279 3,80%
November 2017 24.981 2,98%
Mai 2019 25.600 2,43%
Oktober 2020 28.090 3,63%

"Die innovative Lösung von B2B Smart Data hat uns sehr geholfen, ein belastbares Webmonitoring aufzubauen, um wettbewerbswidrige Schummeleien mit selbstvergebenen Hotelsternen lückenlos unterbinden zu können. Wir sind stolz darauf, zu den allerersten Anwendern von B2B Smart Data überhaupt zu zählen."

Markus Luthe
DEHOGA DEUTSCHE HOTELKLASSIFIZIERUNG GMBH

Jetzt Beratung vereinbaren