Use Case: So erhalten Sie eine Adressliste von Firmen, die gerne für Vereine spenden

Für gemeinnützige Organisationen und Vereine ist es überlebenswichtig regelmäßig Spenden von Privatpersonen als auch von Unternehmen zu bekommen. Aber wer spendet für Vereine?

Entscheidend ist die Ansprache der richtigen Unternehmen, also jenen die Spendenaffin sind.

Bleibt die Frage, wie diese B2B-Adressen unter all den Unternehmen gefunden werden können, kommt es hier doch nicht auf die klassischen Merkmale wie Branche, Größe oder Umsatz an.

Es gibt ebenso kleine Handwerksbetriebe die spenden, wie große global Player aus dem Automotive Bereich oder Maschinenbauer. Doch eine Gemeinsamkeit haben Sie ja – nämlich den Willen etwas Gutes zu tun.

Wie können Unternehmen identifiziert werden, die gerne Firmenspenden machen?

Wichtig hierbei ist, das Mindset des Unternehmens zu verstehen. Sprich: wie tickt und denkt das Unternehmen, für welche Werte steht es ein und wie möchte das Unternehmen selbst wahrgenommen werden.

Und wo finden wir die Informationen zu diesen Fragestellungen?

Die Antwort lautet: auf den Unternehmenswebseiten. Getreu dem Motto „Tue Gutes und sprich darüber“ stellen die Unternehmen auf Ihrer Webseite alle Aspekte, für die sie einstehen und für die sie wahrgenommen werden wollen detailliert und umfassend dar.

Genau diese Informationen machen wir uns mithilfe der Technologie des B2B Web Scorings zu Nutze und analysieren tagesgenau das gesamte deutschsprachige Internet und ermöglichen es unseren Kunden, permanent mehr über Ihre Ziel-/ Wunschkunden und Märkte zu erfahren.

 

Jetzt Beratung vereinbaren

 

Was ist das B2B Web Scoring?

Mit dem kundenindividuellen Prognose-Modell B2B Web Scoring werden die herkömmlichen Methoden im B2B-Bereich übertroffen.

Im Kern basiert die Scoring-Technologie auf der Suche nach dem statistischen Zwilling im Web. Was das genau heißt? Vereinfacht gesagt: Die Methode gleicht typische Merkmale von Websites von Bestandskunden mit denen von Nicht-Kunden ab – und identifiziert so Unternehmen, die ein hohes Abschlusspotential haben.

Ganz nach dem Prinzip: Wenn dies Ihre Kunden sind, sollten auch diese Unternehmen Ihre Kunden sein.

Zusammengefasst: Es werden die Inhalte der Bestandskunden-Webseiten in Beziehung zu ganz Deutschland gesetzt, um den Fingerabdruck (DNA) für die Zielgruppe zu generieren. Anhand dieser DNA können die digitalen Zwillinge gefunden werden.

 

Mit dem B2B Web Scoring eine Adressliste mit Firmen, die gerne für Vereine spenden, generieren: so funktioniert’s

Mit der Methode des B2B Web Scorings haben wir die Webseiten von mehreren Millionen Unternehmen analysiert und die DNA eines typischen spendenaffinen Unternehmens extrahiert.
Also alle Themen und Inhalte, welche die Webseiten von Unternehmen, die spenden, gemeinsam haben und diese gleichzeitig von allen anderen Unternehmen unterscheiden, die nicht als Spender in Erscheinung treten.

Angebot_Grafik_Ablauf_WebScoring

 

Die graphische Darstellung der Firmenspender-DNA in Form einer Tagcloud:

 

Spendenaffine_Unternehmen_tagcloud_v02

💡 Die Größe der Begriffe spiegelt die Relevanz. Hinter der Tagcloud verbirgt sich der Vergleich, welche Begriffe auf den Webseiten der spendenaffinen Unternehmen häufiger vorkommen als im Durchschnitt aller Webseiten deutscher Firmen. Sie geben also Hinweise darauf, wie sich Firmenspender von den Unternehmen deutschlandweit unterscheidet. 

 

Aus der DNA der Firmenspender lassen sich vier Themen identifizieren:

 

  1. Familienunternehmen, mit großer Tradition und stolz auf die eigene Historie. Wir finden auf den Webseiten Begriffe wie: FAMILIENUNTERNEHMEN, HISTORIE, TRADITION, GENERATION, ERFAHRUNG, FIRMENGESCHICHTE

  2. Moderne, wachsende Unternehmen, die großen Wert auf Ihre Produkte und Qualitätsstandards legen. Typische Begriffe auf den Webseiten sind: NEUBAU, MODERNSTE, MODERNSTER, QUALITAETS, ZERTIFIKATE, FUEHRENDEN, KOMPETENTER, ZUVERLAESSIG, OPTIMALE, HOCHWERTIGEN, SERVICE, INNOVATIVEN, ZERTIFIZIERUNG, STANDARDS, ZUVERLAESSIGER, SPEZIALIST, QUALITAETSMANAGEMENT, EXPERTEN, INNOVATIV, TUEV, DIN

  3. Die Unternehmen sind sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst, legen Wert auf Ihre Mitarbeiter und bilden aus. Hier finden wir auf den Webseiten Begriffe wie:
    AUSZUBILDENDE, AZUBIS, STELLENANGEBOTE, AZUBI, INITIATIVBEWERBUNG, MITARBEITER, BEWERBUNG, TEAM, FLEXIBLE, PERSOENLICH, ATTRAKTIVEN, ENGAGEMENT

  4. Die Unternehmen engagieren sich für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Charakteristische Begriffe für solche Unternehmen sind z.B.: CO2, UMWELTSCHUTZ, FUHRPARK, ELEKTRO, NACHHALTIGKEIT, ENERGIEEFFIZIENZ, EMISSIONEN, NACHHALTIGE

Überträgt man diese DNA nun auf alle Unternehmenswebseiten findet man alle spendenaffinen Unternehmen.

Wenn Sie das nächste Mal Spenden generieren oder sammeln möchten, können Sie diese Adressliste als Vorlage für Ihre Akquise verwenden und somit gezielt die Unternehmen ansprechen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit spenden werden. Das verbessert nicht nur die Vertriebseffizienz von Vereinen und Organisationen, sondern hilft Ihnen auch, einen besseren Marktüberblick zu bekommen.

 

Jetzt Beratung vereinbaren

 

Fotos:

© ESB Professional/Shutterstock.com; ©B2B Smart Data GmbH

Ihr Kommentar