Beyond the pill. Die Zeiten ändern sich. Geschäftsmodelle auch

Das Vertriebsmodell von Pharma muss sich ändern, wenn es auch in Zukunft performen soll. Das Vermarkten von Rx-Präparaten ist dann nur ein kleiner Baustein. Ein Statement in drei Grafiken, die zeigen, warum das CRM über Gewinner und Verlierer in Pharma entscheidet und welchen fühlbaren Mehrwert SmartData MED liefern kann.

 

Beyond the pill – vor zwei Jahren noch heiß diskutiert, hat sich inzwischen die Erkenntnis durchgesetzt: Pharma lebt in Zukunft nicht von Präparaten allein. Es sind die ergänzenden Servicemodule für den Arzt, die die Streu vom Weizen trennen. Klingt easy, ist es nicht wirklich. Diese Entwicklung verlangt von Pharma einen elementaren Change in der Definition und Ausrichtung des vertrieblichen Marketings. Und hier hakt es nach wie vor.

“In der Realität gehen die Vertriebsmodelle der Pharmaindustrie jedoch selten über die Bewerbung des Arzneimittel hinaus und unterscheiden sich im Wettbewerb nur wenig“, bringt es das Netzwerk Healthcare Shapers auf den Punkt. Schade. Alle reden von Beyond the pill, zu wenige setzen es um. Die folgende Grafik bringt es in klarer Kürze auf den Punkt: Das Verharren in alten Vertriebsstrukturen ist ein Fehler. Die Zeiten ändern sich. Geschäftsmodelle in Pharma auch.

 

Jetzt B2B Smart Data Blog abonnieren!

 

1_acrobat-healthcare-Infografik-SmartDataMed-Beyond-the-pill_CRM

Foto: acrobat.healthcare

 

Die Fokussierung auf den Vertrieb von Rx-Präparaten alleine bringt Pharma nicht weiter. Das ist eine Einbahnstraße. Jetzt geht es darum, umfassende, digitale Service-Angebote zu schaffen, die auf den Arzt zugeschnitten sind. Customer Centricity und Patient Outcome sind die zwei zentralen Schlagwörter in einer nachhaltigen Beyond-the-pill-Strategie. Glücklicher Arzt, glücklicher, im Idealfall schnell geheilter Patient. Nur, was macht denn den Arzt glücklich – und damit am Ende auch den Patienten? Tipp: Antworten folgen in dieser Grafik.

 

2_acrobat-healthcare-Infografik-SmartDataMed-Beyond-the-pill_PRAXISALLTAG

Foto: acrobat.healthcare

 

Digitale Anwendungen und Tools erleichtern dem Arzt das Leben. Nachvollziehbar. Aber woher weiß ich, was er an welchem Punkt seiner Arbeit benötigt?

Data Intelligence bringt uns der Antwort auf diese immens wichtige Frage ein ganzes Stück näher. Daten sind das neue Gold im Pharma-Vertrieb und -Marketing. Daten sind die Basis für ein funktionales CRM. Und ohne CRM kein Beyond the pill. Eine einfache Formel mit einem kleinen Haken: Sie greift nur, wenn ich die für die jeweilige Aufgabenstellung relevanten Daten erhalte. Und wenn ich weiß, wie ich an diese Daten komme. Wir von acrobat.healthcare wissen, wie das geht. Wir arbeiten mit dem Datenanalyse-Tool SmartData MED. Was diese Methode leisten kann? Schauen Sie mal hier:

 

3_acrobat-healthcare-Infografik-SmartDataMed-Beyond-the-pill_SMARTDATA

Foto: acrobat.healthcare

 

SmartData MED hat die Power, den Vertrieb und das Marketing von Pharma auf neue Beine zu stellen oder zu optimieren. Damit könnte diese Methode ein zentraler Baustein in einer nachhaltigen CRM-Strategie sein, die in die Zukunft einzahlt. Könnte. Wenn wir vom Konjunktiv zum Indikativ kommen. Wenn nach all dem Reden auch das Machen folgt, und zwar nicht nur bei den großen Pharma-Konzernen. Auch die mittelständischen Unternehmen sollten den Shift wagen und ihre Vertriebs- und Marketingmodelle überdenken.

Mit innovativen Tools wie SmartData MED ist dieser Schritt letzten Endes um einiges leichter.

 

Wenn Sie ab sofort regelmäßig über die Themen Smart Data, Digitaler Vertrieb, Database Marketing, Machine Learning Analytics sowie aktuelle Trends und Technologien informiert werden möchten, dann abonnieren Sie einfach unseren Blog:

Jetzt B2B Smart Data Blog abonnieren!

 

 

Foto:

© ESB Professional/Shutterstock.com

Ihr Kommentar