B2B Vertriebsunterstützung: Wie Sie Ihren Vertrieb entlasten

„Zeit ist Geld“ – wir alle kennen das Sprichwort. Doch niemand kennt es besser als Vertriebsmitarbeiter. Einem potentiellen Kunden den Vorrang vor einem anderen zu lassen, kann den Unterschied zwischen einem Vertrag im Millionenumfang und einer verpassten Gelegenheit ausmachen. Wenn Sie Ihre Zeit für bestimmte Aufgaben investieren, schaffen Sie sich vielleicht die Grundlage für eine rekordverdächtige Woche – währenddessen besteht jedoch die Gefahr, dass Sie einen großen Rückschlag erleben, wenn Sie sich auf andere Dinge oder die falschen Verkaufschancen konzentrieren.

Zeitmanagement ist eine der schwierigsten und gleichzeitig eine der wichtigsten Aufgaben, die ein Vertriebsmitarbeiter meistern muss. Denn: gefühlt sind oft alle Aufgaben gleich wichtig und sollten vorzugsweise alle gleichzeitig erledigt werden.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Prioritäten setzen und Ihre Arbeitszeit optimal nutzen, damit Sie Ihren Vertrieb entlasten.

Jetzt B2B Smart Data Blog abonnieren!

 

Beseitigen Sie administrative Tätigkeiten

Überlegen Sie, welche Verwaltungsaufgaben Sie automatisieren können, damit Sie mehr Zeit für den Vertrieb haben. Auch wenn Sie dadurch stellenweise nur ein paar Minuten einsparen können, sammelt sich am Ende doch einiges an Zeit an. Im Zuge dessen haben Sie mehr Energie für die eigentlichen Kernaufgaben, zum Beispiel für Präsentationen, Kundengespräche oder die Beantwortung von komplexen Fragestellungen. Hier sind einige Beispiele, die Ihren Vertrieb verbessern können:

 

  • Automatisierte Meeting-Planungs-Software: Gibt Ihren Kunden die Möglichkeit, direkt einen freien Termin in Ihrem Kalender zu buchen. Damit ist Schluss mit dem endlosen Hin und Her von E-Mails („Passt es Ihnen um X Uhr?“ „Tut mir leid, da habe ich keine Zeit... Wie wäre es um Y Uhr?“)
     
  • Nutzen Sie am besten eine CRM-Software mit Zusatzfunktionen speziell für den Vertrieb. Damit können Sie z.B. E-Mail-Vorlagen und automatische E-Mail-Sequenzen anlegen, E-Mails an Interessenten tracken oder Deal-Pipelines pflegen – und dadurch jede Menge Zeit sparen.
     
  • Halten Sie Ihren Datenbestand immer auf dem neuesten Stand: Keiner verlangt von Ihnen manuelle Datenpflege, wenn Sie das ganz einfach automatisch erledigen können. Mit der Web Intelligence Methode, lassen sich Ihre Kundendaten auf Knopfdruck tagesgenau aktualisieren. Somit sind Fragen wie „Ist Frau/Herr XY noch die/der richtige Ansprechpartner? Ist die Telefonnummer noch aktuell? Sitzt das Unternehmen noch in der Stadt XY?“ … vom Tisch.
     
  • Und wer noch mehr Effizienz möchte, sollte sich über das B2B Web Scoring informieren. Es nutzt KI, um Ihre nächstbesten Kunden zu identifizieren. Sie erhalten eine Liste mit potentiellen Leads, die nach der Abschlusswahrscheinlichkeit sortiert sind. So sparen Sie Zeit bei sonst aufwendigen manuellen Recherchen nach potentiellen Neukunden und können Ihre Aufgaben besser priorisieren.
    Download: B2B Web Scoring Whitepaper – Wie Sie die Abschlussquoten für Ihren Vertrieb erhöhen und mehr Zeit in wertschöpfende Aufgaben investieren

 

Welche Tools für Sie am besten geeignet sind, hängt unter anderem von Ihrer Branche und Ihren täglichen Aufgaben ab. Neben den genannten Tools gibt es noch viele andere effektive Helfer. Der Punkt ist: Automatisieren Sie so viele Aufgaben wie möglich, damit Sie am Ende kostbare Zeit sparen.

 

So finden Sie den perfekten Zeitpunkt zur Kontaktaufnahme

Der perfekte Zeitpunkt zur Kontaktaufnahme setzt auch den perfekten Gesprächsanlass voraus – doch wie finden Sie diesen? Hier sind drei Impulse:

  • Hinsichtlich der Kontaktaufnahme ist ein gutes CRM-System wichtig, da dort ersichtlich wird welche Seiten der Interessent besucht hat, sprich: Für welche Themen interessiert wer sich wirklich? Was sind die Bedürfnisse? Unwissenheit vor dem Kunden gehören damit der Vergangenheit an.
     
  • Mithilfe der Technologie des Web Scorings können automatisch und tagesgenau jegliche Veränderungen auf den Webseiten Ihrer Kunden erfasst werden. So haben Sie die Möglichkeit, tagesaktuell über jegliche Veränderungen auf den Unternehmenswebseiten Ihrer Kunden informiert zu werden - zum Beispiel über: personelle Veränderungen, Projekte, Neubau, Umzug oder ähnliches.
     Was nutzt Ihnen das? Ihre Produkte und Angebote, für die Ihr Kunde gestern vielleicht noch keinen Bedarf hatte, können plötzlich, etwa nach dem Bau einer neuen Lagerhalle oder der Einstellung eines neuen Produktionsleiters, relevant sein.
     
    Denken Sie daran: Jede Veränderung ist ein möglicher Anlass zur Kontaktaufnahme.
    Lesen Sie hier: Wie Sie Cross- und Upselling Potentiale erkennen können
     
  • Nutzen Sie ein anstehendes Jubiläum Ihres Zielkunden als Gesprächsanlass für Ihr B2B Geschäft! Ein anstehendes Firmenjubiläum Ihres Zielkunden ist eines der besten Gesprächsanlässe für Ihren Vertrieb. Unternehmen, welche Ihr Gründungsdatum auf ihrer Webseite erwähnen, also dies offen kommunizieren, sind in der Regel stolz auf ihr anstehendes Jubiläum und dementsprechend deutlich affinier für Ihre Ansprache. 

 

Fazit

Es gibt viele Technologien, die Ihren Vertrieb entlasten und Ihre Vertriebseffizienz steigern können. Für welche Sie sich schlussendlich entscheiden, hängt von Ihrer Branche und Ihren täglichen Aufgaben ab. Unser Tipp: Tasten Sie sich an Automatisierungs-Tools ran und versuchen Sie sich Ihren Arbeitsalltag so zu gestalten, dass Ihnen am Ende genügend Zeit für wertschöpfende Aufgaben bleiben.

Beispiel Web Scoring: Da die Leads basierend auf der Wahrscheinlichkeit eines Geschäfts priorisiert werden können, haben Vertriebsmitarbeiter die Möglichkeit sich entsprechend zu konzentrieren. Dies spart dem Vertrieb viel Zeit, die sie beispielsweise in die Pflege der Kundenbeziehungen investieren können.

 

Jetzt B2B Smart Data Blog abonnieren!

Ihr Kommentar