Was ist Account-Based Marketing?

Account-Based-Marketing (kurz ABM) ist eine Marketingform im B2B-Bereich, die Marketingmaßnahmen effektiver gestaltet, Streuverluste reduziert und die Wahrscheinlichkeit auf Verkaufsabschlüsse steigert. Wie Sie mit Account-Based-Marketing Ihre Marketingeffizienz erhöhen, lesen Sie in diesem Beitrag:

 

Account-Based-Marketing Definition

Account Based Marketing ist ein strategischer Ansatz im B2B Bereich, der sich auf Kunden (sogenannte Accounts) konzentriert, die einen hohen Umsatz versprechen.

Diese potenziellen Neu- oder Bestandskunden werden als Key Accounts festgelegt. Alle Marketing- und Vertriebsaktivitäten richten ihre Energie auf die personalisierte Ansprache dieser Key Accounts aus. Für jeden Key Account wird ein individuelles, personalisiertes Programm oder eine Kampagne entworfen. Ziel des Account-Based-Marketing ist, in Abstimmung von Marketing und Vertrieb, umsatzstarke Kunden in hoch qualifizierte Leads zu konvertieren.

 

Jetzt B2B Smart Data Blog abonnieren!

 

Warum ABM die Effizienz Ihrer Marketingaktivitäten steigert:

Härtere Wettbewerbsbedingungen in vielen Branchen, besser informierte, anspruchsvollere Kunden und knappe Ressourcen sind nur ein paar Gründe, warum Marketingabteilungen heute ihre Strategie überdenken. Dabei kann Account-Based-Marketing helfen. Diese Vorteile bietet Ihnen der B2B-Marketingansatz:

 

Optimierung des Marketingbudgets

Da beim ABM personelle und finanzielle Ressourcen gezielt für die einzelnen Accounts eingesetzt werden, werden Streuverluste reduziert. Durch den ressourcenschonenden Schwerpunkt von ABM lässt sich auch das Marketingbudget optimieren.

 

Intensive und personalisierte Kundenansprache

Je persönlicher und relevanter Inhalte für den Kunden sind, desto wahrscheinlicher wird er mit Ihnen interagieren. Mit jedem Touchpoint zum Kunden werden im ABM Content-Angebote angepasst und damit die Beziehung zu Ihren Kunden immer intensiver. Wenn Sie Ihm einen Mehrwert bieten z. B. durch ein problemloses Marketing- und Vertriebserlebnis, sorgen Sie für eine starke Kundenbeziehung.

 

Einfache Erfolgsmessung

Account-Based-Marketing erleichtert die Analyse der Kennzahlen zur Optimierung Ihrer Marketingaktivitäten. Die Ausrichtung auf wenige Kunden hat auch kleinere Datenmengen zur Folge. Somit erhalten Sie leichter eindeutige Kennzahlen und behalten besser den Überblick über Ihre bisherigen Erfolge.

 

Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb

Die Zusammenarbeit von Vertrieb und Marketing ist ein wichtiger Bestandteil des ABMs. Wenn Vertrieb und Marketing gut zusammenarbeiten und kommunizieren, wirkt sich das nicht nur positiv auf Ihre Ziel-Accounts aus, sondern hilft dabei, Ihr Geschäftswachstum zu steigern.

 

Fazit

Mithilfe des Fokus auf die Key Accounts lassen sich Ihre Kommunikations- und Marketingmaßnahmen präzisieren. Wenn Sie sich für Account-Based-Marketing entscheiden, können Sie Ressourcen optimal einsetzen und damit Ihre Marketingeffizienz langfristig verbessern.

 

Jetzt B2B Smart Data Blog abonnieren!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

Foto:

© ESB Professional/Shutterstock.com

Ihr Kommentar